www.alterlaa.net: Mehr als nur der Wohnpark
Logo aenet

Wohnpark

Viele Bewohner, viele Themen

Themen:

 

Abflussgeruch o.ä.

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Bei der Besichtigung von Einzimmerwohnungen im A-Block ist mir ein etwas unangenehmer Abflussgeruch (ev. leichter Kanalgeruch) aufgefallen, der dort vom Bad ausgehend jeweils im Bereich der ganzen Wohnung bemerkbar war. Handelt es sich dabei um ein bekanntes Problem? Ist es ev. spezifisch für den (da ältesten) A-Block oder kleinere Wohnungen? Würde mich als sonst großer Alterlaa-Fan über eine Aufklärung freuen.

Antworten

10 Folgeantwort(en) :

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

In der Kurier-Immo-Beilage am Samstag war dazu ein interessanter Artikel.

 

LG

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Danke. Werde versuchen, den noch aufzutreiben. Könnten Sie in der Zwischenzeit hier bitte kurz die Essenz wiedergeben?

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Kurz und bündig:

" Mieter können Mietzinsminderung gelten machen oder den Vermieter bitten, das Problem zu beheben. ... Ist ein anderer Bewohner Schuld am Gestank, kann man mit einer Unterlassungsklage gegen ihn vorgehen"

 

Kenne das Problem, weil es bei mir im Bad an manchen Tagen auch sehr nach Kanal riecht.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Ich habe das Problem im "C" Block, da kommt gelegentlich Mief aus der WC Lüftung, lt. Haustechniker wird das durch Mieter verursacht die eine Dunstabzugshaube oder ähnliches am Lüftungssystem angeschlossen haben, Lösung gibt es leider scheinbar keine.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Theoretische wäre es laut Mieterhandbuch "strengstens untersagt, elektrische Lüfter oder gar einen

Dunstabzug an die Abluftöffnungen anzuschließen, da dadurch die Balance des gesamten Lüftungssystems für Ihre

aber auch für andere Wohnungen gestört wird." ...

 

http://www.alt-erlaa.at/wordpress/wp-content/uploads/2013/07/Mieterhandbuch.2013.pdf

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Ja hast recht, theoretisch, aber Praktisch macht die HV nichts.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Kein Grund dagegen, aber leicht ist es halt auch nicht.

a) Die müssen in dem Irrgarten rausfinden, wer es ist.

b) Sind auf good-will angewiesen. Ich bezweifle, dass es leicht ist, das durchzusetzen, wenn der sich partout weigert.

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Hallo Adam,

 

haben wir in unserer Wohnung eigentlich nicht – wir sind auch im A-Block. Aber das kommt mir nicht so unbekannt vor, wenn ich an meine Kindheit zurückdenke. Aber ich glaube meine Mutter hat da die Räume einfach nicht gut gelüftet. Der Geruch ging dann eher ins Miefig/Schimmlig/Modrige und war eher nicht wie Kanalgeruch. Kam wohl einfach vom feuchten Badezimmer bzw. dem Wäschetrockner, der bei geschlossener Tür lief.

 

Albert

 

 

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Eine weitere Antwort enthielt die Erklärung, wonach womöglich der Abflusssyphon des WC bzw. Waschtisches wegen dzt. Nichtbenutzung und hoher Temperaturen ausgetrocket sein könnte. Das leuchtet ein, zumal beide Wohnungen dzt. unbewohnt waren.

 

Besten Dank an das Forum für die bisherigen raschen Antworten!

Antworten

[Mail nur bei Anmeldung], vor 2 Jahren

Die Syphonerklärung ist aus meiner Sicht inzwischen (noch) wahrscheinlicher geworden. Gründe:

 

1) Als in einer besichtigten Wohnung die Luft schlecht war, war sie draußen im Gang einwandfrei.

 

(Weiß hier jemand, ob es der Gang an ein unterschiedliches Lüftungssystem angeschlossen ist, was diesen Zusammenhang entkräften würde?)

 

2) Bei einer Besichtigung konnte ich das Wasser im Bad (Waschbecken und Badewanne) einige Minuten lang laufen lassen und WC-Spülung einige Male betätigen und die Wohnung zwei Tage später nochmals besichtigen. Der störende Geruch war bei der zweiten Besichtigung weitgehend verschwunden.

 

(Weiß hier jemand, aus welchem technischen Grund laut Mieterhandbuch sogar die Abdeckung der Abluftöffnungen untersagt ist? Ein mechanischer Verschluss plus regelmäßiges Lüften nach außen könnte das Geruchsproblem wohl auch lösen, falls die Syphonerklärung nicht zutrifft.)

Antworten

HTML 4.01 | Impressum